Hier erfahren Sie durch unsere Schülerrreporter alle Neuigkeiten und Entwicklungen im Lutherpark!


Projekttag 31.05.2017
 

Marius Dargel und Anton Möckel, 7b

Heute, am 31.05.2017, war die Klasse 7b wieder einmal auf dem Gelände der Lutherwiese zu finden. Um 8.45 Uhr begann der Unterricht, wir begrüßten uns und hatten zuerst einen Test über Wirbellose und Wirbel-Tiere. Danach machten wir eine Frühstückspause, um gestärkt mit den Aufgaben zu starten. Es wurden uns alle Gruppen vorgestellt, danach durften wir uns einwählen.

 

Reporter-Team:

Das Reporter-Team hatte die Aufgabe, den ganzen Tag zu schauen, was in den anderen Gruppen so passierte, was dort gemacht wurde und schrieben auf, wie die Gruppen mit ihren Aufgaben vorgingen.

 

Kochgruppe:

Die Kochgruppe machte heute Nudeln mit Tomatenüberraschung.
Sie nutzen hierfür: Nudeln, Gemüse und passierte Tomaten. Als Nachtisch gab es Melonenstücke. Zuerst kochte die Kochgruppe die Nudeln, danach schwitzten sie das Gemüse an und gaben die passierten Tomaten dazu.

 

Freischneide-Aufräum-Gruppe:

Diese Gruppe hatte die Aufgabe, den Müll bei der Freilichtbühne wegzuräumen und dann den Weg freizuschneiden. Hierbei hatten sie Spaten und Schubkarren, um den Müll zu entfernen, danach wurde mit Gartenscheren der Weg frei geschnitten.

 

Betongruppe:

Die Betongruppe hatte zur Aufgabe, Betonsteine für das Beet zu gießen. Zuerst legten sie eine Plane aus, darauf wurden Holzlatten gelegt. Holzplatten dienten zur Trennung der Betonsteine. Gemischt wurden Kies, Zement und Wasser, so dass der benötigte Beton entstand.

 

Sägegruppe:

Die Sägegruppe hatte zur Aufgabe, Holz zu sägen und am Haus neu zu stapeln. Hierfür brauchten sie nur einen Fuchsschwanz sowie eine Holz- und Japansäge. Das Holz natürlich auch.

 

Sensgruppe:

Unsere Sensgruppe war beauftragt, den Weg zum Beet mit der Sense frei zu machen. Hierfür bekamen sie zuerst eine Einweisung, danach ging es los. Benötigt wurde nicht viel, nur eine Sense.

 

Beetgruppe:

Die Beetgruppe hatte die Aufgabe, die Erde vom Beet aufzulockern und die Tomatenpflanzen einzupflanzen. Zuerst begannen sie die Erde vom verbleibenden Teil des Beet's aufzulockern, danach wurden die Tomatenpflanzen eingesetzt.

 

Nach der Gruppenarbeit gab es endlich Mittagessen! Danach haben wir unsere Auswertung gemacht und durften bei dem schönen Wetter den restlichen Tag genießen.

Wir hoffen, euch hat die Reportage gefallen und ihr schaut bald wieder vorbei!

 

Reportage Projekttag 17.05.2017

Marc Müller und Bruno Reiter

Im Lutherpark am 17. Mai 2017, hat das Reporterteam welches aus Bruno und Marc aus der Klasse 7b bestand,
mal alle Gruppen besucht und genauer nachgefragt was sie so zu tun hatten.

Es gab das Kochteam mit Marius, Johann und den beiden Antons, dass eine Bunte Nudelpfanne machte und als Nachtisch Grießbrei zubereitet hatten. Das Beetteam bestand aus Delfina, Jenny, Pauline, Matilda und Alisa, das neue frische Tomatenpflanzen, welche die Klasse 7b selbst angesät hatte, eingepflanzt. Alte vertrocknete Tomatenpflanzen wurden inklusive Unkraut entfernt. Das Holzsäge/-Holzsammelteam war besetzt von Mac, Niclas, Janek und Jamal, die Feuerholz gesammelten und größere Stücken zersägt hat, damit sie in den Ofen passen. Und zuletzt noch das Gestellbauteam, mit Oscar, Henry und Manuel die ein Rank Gestell für die Mitte des Beetes bauten, um dort Kürbispflanzen hochranken zulassen.


Wir bedanken uns für ihre Aufmerksamkeit und hoffen das Ihnen unsere Reportage gefallen hat.






Projekttag 16.05.2017


Maja Melzer und Lore Lumme

Am 16.05.2017 waren Maja Melzer und Lore Lumme mit der Klasse 6b aus der Evangelischen Gemeinschaftsschule Erfurt im sonnigen und warmen Lutherpark. Am Anfang hat unsere Klasse Ball über die Schnur gespielt. Das war sehr lustig und hat viel Spaß gemacht. Gewonnen hat die sportliche Gruppe von Helin Beck. Danach haben wir den Aufbau einer Samenpflanze behandelt. Jeder zeichnete eine Pflanze und beschriftete sie. Wir wurden dann in die  unterschiedlichen Arbeitsgruppen eingeteilt.
Auf dem großen Beet waren Lara S., Julia, Nils, Helin, Paul und Johan. Sie lockerten die Erde, pflanzten die Tomatenpflanzen ein und jäteten Unkraut. In dem Gießteam waren Dourcen und Lars. Sie gossen die frisch eingepflanzten Tomatenpflanzen und sammelten Steine für den Weg auf dem Beet. In der Gruppe Insektenhotel waren Lukas D. und Henry. Ihre Aufgabe war, Stöcke zur Stütze für die Tomatenpflanzen zu sammeln. In der Gruppe Feuerholz waren Max, Saskia, Lyann, Lena und Herr Dimar. Sie haben Holz gesägt und es am Haus gestapelt, damit die Kochgruppe immer genug Holz hat. Im Kochteam waren Ben, Lukas K., Ronja, Kai und Frau Eschrich. Es gab einen leckeren Gemüseeintopf. Die Aufgabe war es Gemüse zu schneiden. Als das Mittagessen fertig gekocht war, präsentierte die Gruppe ihr Gericht. Danach hat die Kochgruppe das Essen ausgeteilt. Es hat sehr lecker geschmeckt und vor allem war es gesund. Es gab sogar einen süßen Nachtisch: Grießbrei mit weißer Schokolade!!!! Mhmmmm!

Nach der Stärkung haben wir noch ein bisschen in den Arbeitsgruppen weitergearbeitet. Als der Tag langsam zu Ende ging, haben wir in unsere Lerntagebücher eingeschrieben und wurden dann in den warmen Sommernachmittag entlassen.


 


Reportage Projekttag 29.03.2017

Clemens Lehmann & Anton Müller

Am Anfang haben wir uns begrüßt und dann ein Spiel gespielt, bei dem man Bierdeckel in die andere Hälfte vom Spielfeld werfen musste. Bei diesem Spiel hat Team 1 gewonnen mit 2:0. Danach haben wir über den Aufbau der Spinne geredet und uns in 2er Gruppen gefunden und Spinnennetze gesucht und abfotografiert.

Anschließend teilten wir die Gruppen ein. Die Beetgruppe bereitete die Erde vor, streute Grassamen aus und hackte diese in die Erde ein. Als nächstes sind wir zur Gruppe Freilichtbühne gegangen. Sie haben begeistert Laub und Äste in Säcke gepackt. Die Kochgruppe zauberte leckere Nudeln mit Tomatensoße. Die Gruppe Feuerholz sammelte Stöcke auf der Wiese und im Wald und stapelte diese auf einem Haufen. Die Gruppe Beton mischte Kies, Sand, Wasser und Zement und schüttet den flüssigen Beton in die Löcher für das Gerüst des Insektenhotels.

Zur Mittagsstunde aßen wir die leckeren Nudeln mit Tomatensoße. Nach dem Mittag haben wir alles aufgeräumt und danach die Auswertung gemacht. Zum Schluss haben wir noch ein Spiel gespielt. Wir suchten uns einen Partner welcher uns mit verbundenen Augen zu einem Baum führte und wieder zum Ausgangspunkt zurück. Anschließend suchten wir den selben Baum, allerdings alleine und ohne Augenbinde.