Telefonsprechstunde an der EGE

Die Evangelische Gemeinschaftsschule Erfurt bietet fortan donnerstags eine Telefonsprechstunde in der Zeit von 15 bis 17 Uhr an, um in der aktuellen Corona-Situation den Eltern die Entscheidung der Schulwahl zur ersten Klasse zu erleichtern. Die Evangelische Gemeinschaftsschule Erfurt weitet ihr pädagogisches Angebot aus und startet mit Unterricht ab Klasse 1.

Elternfragen rund um den Schulalltag der neuen Erstklässler an der Evangelischen Gemeinschaftsschule Erfurt beantwortet die Primarstufen-Koordinatorin Daniela Neblung fortan donnerstags telefonisch in der Zeit von 15 bis 17 Uhr.

„Mit dem Angebot der Telefonsprechstunde möchte ich in der aktuellen Corona-Situation den Eltern die Entscheidung der Schulwahl für ihre Kinder erleichtern“, begründet Neblung das neue Angebot. „Nachfragen zum pädagogischen Konzept der Schule mit Blick auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder lassen sich im Telefonat sehr gut beantworten.“

Telefonsprechstunde donnerstags 15 bis 17 Uhr unter der 0151 / 17 58 12 01 sowie weitere Terminvereinbarungen per E-Mail unter info-gs@evangelische-gemeinschaftsschule-erfurt.de.

Daniela Neblung vereint dank ihrer Qualifikationen, ihrer Berufstätigkeit und ihrem ehrenamtlichen Engagement einen wunderbaren Erfahrungsschatz für die Koordinierung des Grundschulbereiches der Evangelischen Gemeinschaftsschule. Sie selbst ist Grundschullehrerin für Deutsch, Mathematik, Heimat- und Sachkunde sowie Sport. Sie weist neben der Lehrbefähigung für die Grundschule eine sonderpädagogische Ausbildung sowie ein Motologie-Diplom vor. Mit nunmehr 20 Jahren Berufstätigkeit verfügt sie über einen profunden Erfahrungsschatz in der Betreuung von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf.

Die Evangelische Schulstiftung erweitert ihr pädagogisches Angebot ab dem Schuljahr 2021/2022 an der Evangelischen Gemeinschaftsschule Erfurt. Im Interesse des längeren gemeinsamen Lernens wird der Grundschulbereich aufgebaut. Der Start ist mit maximal zwei Stammgruppen zu je 24 Kindern geplant. Der Fachunterricht Deutsch, Mathematik sowie Englisch findet altershomogen statt, der Projektunterricht jahrgangsgemischt. Das pädagogische Konzept knüpft dabei an den „Erfurt-Plan“ der Evangelischen Gemeinschaftsschule an und zeichnet sich durch reformpädagogisches Arbeiten, offene Lernformen, die Integration von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf sowie ein Miteinander nach christlichen Werten und der Orientierung am Kirchenjahr aus. Die Primarstufe findet ihren Platz am Standort der Evangelischen Gemeinschaftsschule, Eugen-Richter-Straße 22 in Erfurt. Klassen- als auch Differenzierungsräume sowie der Hort für die Ganztagsbetreuung werden kindgerecht im Erdgeschoss hergerichtet. Derzeit lernen 350 Schülerinnen und Schüler an der Evangelischen Gemeinschaftsschule Erfurt.

>Ausführliche Informationen zum Grundschulbereich und der Evangelischen Gemeinschaftsschule Erfurt finden Sie unter http://www.evangelische-gemeinschaftsschule-erfurt.de.